Die Rhöner Nacht erleben - das Fenster zum Universum

Nehmen Sie Platz unter unserem prachtvollen Sternenhimmel - inmitten unseren natürlichen Nachtlandschaften 

image005(0) KopieDie AKTUELLEN ÖFFENTLICHEN TERMINE finden Sie in unserem Terminkalender: Termine 2018.

Sternguckerwanderungen und Nachterlebnistouren mit verschiedenen astronomischen Inhalten können privat gebucht und arrangiert oder per Gutschein verschenkt werden. Im Hinweisblatt „Sternenführung und Gutscheine – wie geht das“ sowie in unserem Nachtwanderflyer finden Sie viele Informationen rund um Sternguckerabende.

Informationen rund um den astronomischen Beobachtungsplatz Hohe Geba finden Sie hierexterner Link.

In unserem DOWNLOAD-BEREICHexterner Link finden Sie viele Informationen rund um das Thema Nachhaltige Beleuchtung - unter anderem finden Sie dort die Infomappe „Intelligent beleuchten – Lichtstress vermeiden“

Allgemeine Fragen zum Sternenpark:info@sternenpark-rhoen.de       

Anfragen zu individuellen Sternenführungen: sternenfuehrung@verein-sternenpark-rhoen.de

Die nächsten öffentlichen Termine im Sternenpark Rhön

Anfragen für individuelle Sternenführungen richten Sie bitte an: sternenfuehrung@verein-sternenpark-rhoen.de oder benutzen das Buchungsportal unter http://verein-sternenpark-rhoen.de/aktuelles/buchung-sternenfuehrung/externer Link 

 

image005(0) Kopie 10.11.2018 um 20:00 Uhr:

Astronomische Sternenführung in Oberelsbach, Treffpunkt: Rhöniversum, Auweg 1 in 97656 Oberelsbach. Anmeldung erforderlich – info@sternenpark-rhoen.de / 0800 - 971 9772. Dauer: 1,5 - 2 h. Kosten: 5 € Erw./3 € Kinder ab 8 Jahren. Sterne im Raum bei schlechtem Wetter. Veranstalter: Gemeinde Oberelsbach & Naturpark bayerische Rhön

 08.12.2018 um 20:00 Uhr:

Astronomische Sternenführung in Hofbieber, Treffpunkt: Parkplatz Restaurant Panorama, Am Golfplatz 29 in 36145 Hofbieber. Anmeldung erforderlich – info@sternenpark-rhoen.de / 0800 - 971 9772. Dauer: 1,5 - 2 h. Kosten: 5 € Erw./3 € Kinder ab 8 Jahren. Sterne im Raum bei schlechtem Wetter. Veranstalter: Gemeinde Hofbieber & Biosphärenreservat Rhön

Unser Nachthimmel im November 2018

Schwan und Adler zieh'n davon -

von Osten her kommt Orion.

Unablässig dreht sich der Planet, auf dem wir leben, um sich selbst, schwebt mit 30 km/sec um seinen Mutterstern und bewirkt mit der Schräglage seiner Drehachse, dass gegen Jahresende die Tage immer kürzer und die Nächte länger werden. Durch seine empfindliche, mit kostbarer Atemluft angereicherte Lufthülle hindurch sehen wir im November von Osten nach Westen die Milchstraße, ein weißlich schimmerndes Band aus Tausenden von Sternen. Mit bloßem Auge können wir ein paar Hundert als einzelne weiße, blaue, gelbe oder rote Pünktchen erkennen – wenn keinerlei Kunstlicht stört.

 

Sternkarte_Herbst